Start der Blockade-Aktionen rund um den Neubau der EZB

Heute will die Europäische Zentralbank (EZB) in Frankfurt am Main ihr neues Hauptquartier feierlich eröffnen. Der Bau wurde mit rund 500 Millionen Euro geplant und kostete am Ende Schätzungen zufolge doch rund 1,3 Milliarden Euro. Die Protestbewegung Blockupy ruft zum Protest auf:„Es gibt nichts zu feiern an Sparpolitik und Verarmung! Tausende von wütenden Menschen und entschlossenen Aktivist_innen aus ganz Europa werden daher die Straßen rund um den Eurotower mit massenhaften Aktionen zivilen Ungehorsams blockieren und dieses Event der Macht und des Kapitals unterbrechen.“ Es wurden mehrere Aktionen für den Tag geplant. Auf der Veranstalter-Seite heißt es: „Früh morgens werden wir starten, um dann mit Sitz- und Stehblockaden, Musik, Straßentheater, Transparenten und thematischen Gegenständen die EZB blockieren.“

 

Nach oben


nPage.de-Seiten: http://monikaboehmer.npage.de/ | christianesfotowelt.npage.de