mini Atombombe im Kessel - 4 Tage

Beide Infos sind seit heute Nacht (Samstag, 14.02.2015 zum Sonntag 15.02.2015) im Netz

Was ist dran an dieser Meldung? 

Mini-Nukes (auch: KofferatombombeRucksack-Atombombe) sind besonders kleine Nuklearbomben, die von einer Person transportiert werden können. Solche Waffen wurden in den USA etwa unter der BezeichnungAtomic Demolition Munition (ADM) entwickelt, die Existenz sowjetisch/russischer Mini-Nuke-Entwicklungen ist wahrscheinlich.

In militärischen Plänen dienen solche Waffen vor allem dazu, im Frontkampf möglichst schnell Punkte wie Brücken oder feindliche Lager zu zerstören. Auch sollten sie als nukleare Minen einen Vorstoß feindlicher Kräfte aufhalten. Darüber hinaus eignen sich solche Waffen auch für terroristische Anschläge oder für Geheimdienste, da sie leicht versteckt über Staatsgrenzen transportiert werden können.

In der technischen Entwicklung stellen Mini-Nukes oftmals einen Kompromiss zwischen Sprengkraft, Volumen und Gewicht da. Ihre Sprengkraft liegt meist deutlich unter der einer Hiroschima-Bombe (20 kt), allerdings dennoch deutlich über den vergleichbar großer konventioneller Bomben. So erreichte die W54[1] mit einem Gewicht von 23 kg, einem Durchmesser von 27 cm und einer Höhe von 40 cm eine Sprengkraft von 1 kT.

Größere Bomben, welche etwa in einen Kleintransporter passen, dürften deutlich größere Sprengkraft erreichen, wären aber schwieriger zu verstecken.

Verschwörungstheorien

Insbesondere durch den sowjetischen Überläufer Stanislav Lunev [2] wurde die Behauptung verbreitet, dass die Sowjetunion in vielen Ländern der Welt versteckte Waffenlager mit Mini-Nukes eingerichtet hätte, um diese im Falle eines Krieges von Agenten deponieren und zünden zu lassen. Ziele seien dabei vor allem politische Entscheidungsträger (Ein sogenannter Enthauptungsschlag).

Bislang hat keine Regierungsbehörde je bestätigt, dass solche Waffen auf ihrem Territorium entdeckt wurden, allerdings erscheint es, in Anbetracht der daraus resultierenden politischen Krise und ausbrechenden Massen-Panik, wohl auch nicht Ratsam einen solchen Fund öffentlich bekannt zu machen.

Es wird zum Teil kritisiert, dass allein das platzieren solcher Waffen in Feindesland als kriegsvorbereitende Maßnahme zu betrachten wäre, was in Folge zwangsläufig zu einem präventiven nuklearen Erstschlag der feindlichen Seite führen würde. Da ein Erstschlag in einem nuklearen Krieg aber die stärkere Position ist, erscheint es als unwahrscheinlich, dass dieser Vorteil zugunsten der Mini-Nukes riskiert wird.

Entarnt jetzt als vermeintliche False Flag? 

Hintergrünte und Recherchen von "Wissen ist Macht"

++++Hochbrisant++++ Russland soll ein Anschlag auf Deutschem Boden unter die Schuhe geschoben werden. Zieht die US-Elite nun alle Register um zu ihrem Krieg zu kommen?+++++++++
________________________________________________
---Russischsprachige Faschisten sollen angeheuert worden sein eine gefakte Skypenachricht zu inszenieren um den Verdacht im Falle einer durchgeführten False Flag in Ramstein ausschließlich auf Russland zu lenken. Im Anschluss nach dem False Flag sollen diese dann als Beweismittel dienen , dass es sich definitiv um eine geplante Aktion der Russen handele! 
>>>Ungeheuerlich Aufdeckung nach intensiver Recherche. False Flag kann man nur verhindern durch Aufklärung, somit wird sie im besten Falle unwirksam .
Bitte teilen und so schnell wie möglich in sämtliche Blogs und soziale Netzwerke verbreiten!

Fingierte Skypnachricht eine False Flag?!
Beunruhigende Nachrichten, die mich veranlassten zu recherchieren.
Wie viel Wahrheit liegt in dem Ganzen?
Was ist nur ein Gerücht

Ich möchte nicht lange um den heißen Brei reden und zum Punkt kommen, daher mein Resumé und Fazit zuerst, bevor ich zu meinen Ausführungen komme.

Eine 100%ige Entwarnung muss ich ausschließen, ein Restrisiko bleibt bestehen!

http://h-s-entress.de/2015/02/16/fingierte-skypnachricht-eine-false-flag/

Nach oben


nPage.de-Seiten: https://www.herkules12.de | <a href="http://www.pensionen-weltw